Filter schließen
von bis
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
Espressomaschine, Pulcina
Alessi Espressomaschine, Pulcina
2 - 3 Wochen
ab 52,– €*
Tischleuchte "Dioscuri 42"
Artemide Tischleuchte "Dioscuri 42"
Designer: Michele De Lucchi
2 - 3 Wochen
457,– €*
Tischleuchte "Dioscuri 35"
Artemide Tischleuchte "Dioscuri 35"
Designer: Michele De Lucchi
2 - 3 Wochen
314,– €*
Tischleuchte "Dioscuri 25"
Artemide Tischleuchte "Dioscuri 25"
Designer: Michele De Lucchi
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
254,– €*
Tischleuchte "Dioscuri 14"
Artemide Tischleuchte "Dioscuri 14"
Designer: Michele De Lucchi
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
137,– €*
Michele De Lucchi

Michele De Lucchi

Vom Design-Rebellen zum modernen Design-Unternehmer

Ein Mann mit entschiedenem Auftreten: 1973 verkleidete sich Michele De Lucchi als napoleonischer General. Derart kostümiert, postierte er sich mit einem Plastiksack voller Produkte vor der Mailänder Triennale. Der Student protestierte damit gegen das Design-Establishment in Italien. Heute gehört sein Studio De Lucchi selbst zu den erfolgreichen italienischen Design-Unternehmen. 

Möbel für Memphis

De Lucchi gestaltete für das Studio Alchimia und Memphis, einen Zusammenschluss von Möbel-, Textil und Keramikdesignern, Möbel, die die Prinzipien des Funktionalismus infrage stellten. Sein Stuhl First deutet Rückenlehne und Armlehnen mit zwei schwarzen Kugeln und einer hellblauen Scheibe nur noch spielerisch an. Er wollte mit diesem radikalen Design eine „neue Vorstellung vom Wertvollen‟ etablieren.

Bestseller aus dem Studio De Lucchi

Nachdem sich Memphis 1988 aufgelöst hatte, setzte De Lucchi seine Vorstellungen in seinem eigenen Studio weiter um. Seine Schreibtischleuchte Tolomeo, 1987 für Artemide entworfen, kehrt zur funktionalen, schlichten Form zurück. Die Bürolampe ist bis heute ein Bestseller. Seit 1992 ist De Lucchi außerdem Chefdesigner von Olivetti und gibt elektronischen Geräten wie PCs eine angemessene Form.

Von der Einrichtung zur Corporate Architecture

Heute entwickelt er mit seinen Kollegen Angelo Micheli und Nicholas Bewick so unterschiedliche Projekte wie ein Shopsystem für Mandarina Duck, Filialen für die Deutsche Bank, bei denen die Piazza als sozialer Kommunikationsraum Pate stand, und das wegweisende, servicebetonte Reisezentrum für die Deutsche Bahn in Frankfurt.

In allen seinen Arbeiten legt De Lucchi sein Augenmerk auf Teamwork, Einfachheit, Funktionalität und Verbraucherbedürfnisse.

Zuletzt angesehen