Filter schließen
von bis
  •  
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 3
Stapelstuhl 3107 - Serie 7
Fritz Hansen Stapelstuhl 3107 - Serie 7
10 Werktage
ab 382,– €*
Stapelstuhl 3107, Choice 2017, Serie 7
Fritz Hansen Stapelstuhl 3107, Choice 2017, Serie 7
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
610,– €*
Kerzenhalter Jaime Hayon
Fritz Hansen Kerzenhalter Jaime Hayon
10 Werktage
ab 70,– €*
Vase Jaime Hayon
Fritz Hansen Vase Jaime Hayon
10 Werktage
ab 123,– €*
Teelicht Jaime Hayon
Fritz Hansen Teelicht Jaime Hayon
10 Werktage
123,– €*
Vase Ikebana
Fritz Hansen Vase Ikebana
10 Werktage
ab 99,– €*
Stuhl Drop Chair 3110
Fritz Hansen Stuhl Drop Chair 3110
2 - 3 Wochen
318,– €*
Stapelstuhl Grand Prix 3130
Fritz Hansen Stapelstuhl Grand Prix 3130
2 - 3 Wochen
ab 382,– €*
Stuhl Grand Prix 4130
Fritz Hansen Stuhl Grand Prix 4130
2 - 3 Wochen
ab 521,– €*
Tablett Tray Stack
Fritz Hansen Tablett Tray Stack
10 Werktage
175,– €*
Vase aus Steingut
Fritz Hansen Vase aus Steingut
10 Werktage
ab 99,– €*
Kissen Aiayu
Fritz Hansen Kissen Aiayu
10 Werktage
132,– €*
Spiegel Studio Roso
Fritz Hansen Spiegel Studio Roso
10 Werktage
670,– €*
Schale aus Steingut
Fritz Hansen Schale aus Steingut
10 Werktage
140,– €*
Hocker Pouf
Fritz Hansen Hocker Pouf
2 - 3 Wochen
ab 370,– €*
Hocker Dot
Fritz Hansen Hocker Dot
2 - 3 Wochen
230,– €*
Merino Decke
Fritz Hansen Merino Decke
2 - 3 Wochen
236,– €*
Kaschmir Decke
Fritz Hansen Kaschmir Decke
2 - 3 Wochen
400,– €*
Kissen Arne Jacobsen
Fritz Hansen Kissen Arne Jacobsen
10 Werktage
125,– €*
Garderobenständer Serie 9
Fritz Hansen Garderobenständer Serie 9
4 - 5 Wochen
1.012,– €*
Loungesessel "Der Schwan", Stoff blau
Fritz Hansen Loungesessel "Der Schwan", Stoff blau
Designer: Arne Jacobsen
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
3.167 € 2.851,– €*
Beistelltische "PK71", weiß
Fritz Hansen Beistelltische "PK71", weiß
Designer: Poul Kjaerholm
6 - 8 Wochen
1.654,– €*
Seite 1 von 3
Fritz Hansen

Fritz Hansen – Unternehmensgeschichte

Die Geschichte beginnt 1872. Der Tischlermeister Fritz Hansen reist mit 25 Jahren aus dem Provinzstädtchen Nakskov in die Residenzstadt Kopenhagen, erwirbt einen Gewerbeschein und gründet seine erste Tischlerei in engen Mieträumen. 1885 ist ein entscheidendes Jahr. Fritz Hansen wird selbstständiger Möbelproduzent und stellt sein eigenes Möbelsortiment zusammen. 1898 nimmt ein Sägewerk nördlich von Kopenhagen die Produktion auf. Fritz Hansen ist bereits für hohe Qualität bekannt, die seitdem als Selbstverständlichkeit gilt.

Zwischenbild2-fritzhansen_thefounder_2fromleft_1868
Der Gründer Fritz Hansen (2. von links) auf einem Bild aus dem Jahre 1868

Als sein Sohn Christian Edvard Hansen 1899 das Ruder übernahm, war das Unternehmen bereits auf 50 Mitarbeiter angewachsen. Der visionäre Christian Hansen begann, Buchenholz mittels Dampf zu verbiegen. Damit legte er den Grundstein für das Spezialgebiet des dänischen Unternehmens: gebogenes, verleimtes Schichtholz. Die weiter optimierte Technik erfuhr mit Arne Jacobsens Stuhl Ameise ihren Durchbruch.

1932 werden Søren und Fritz Hansen, Fritz Hansens Enkelkinder, zu Mitdirektoren ernannt. Während langer Auslandsaufenthalte haben sie sich einen breiten internationalen Horizont angeeignet und lancieren 1931 zusammen mit ihrem Vater, angeregt von u.a. Mies van der Rohe, die ersten Stahlmöbel in Dänemark. Diese Möbel finden Anerkennung in New York, aber nicht in Dänemark. In den 30er Jahren beginnt der Möbelhersteller mit den damals bekanntesten und weitsichtigsten Architekten zusammenzuarbeiten. Kaare Klint und der Kirchenstuhl markieren die erste wichtige Kooperation. Dem progressiven Architekten Hans J. Wegner hat die Welt 1944 den China Stuhl™ zu verdanken, der eine skulpturale Huldigung von Holz und Handwerk erster Güte darstellt.

Kachelbild-Fritz-Hansen-designfunktion

Mit einem guten Gespür für zeitloses Design brachte Fritz Hansen eine ganze Reihe berühmter Klassiker hervor. Darunter der Spannbeintisch von Piet Hein, Bruno Mathsson und Arne Jacobsen. Die Leuchte Kaiser Idell hatte 1931 Christian Dell entworfen. Später kam der Lounge Chair PK 22 dazu, den Poul Kjaerholm in den 1950er-Jahren entwarf. Auch der Sessel Ro des zeitgenössischen Designers Jaime Hayon darf als zeitlos gelungener Entwurf gelten.

Zuletzt angesehen