Filter schließen
von bis
  •  
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 2
Regal Weave
Montana Regal Weave
2 - 3 Wochen
2.849,– €*
Portray, Schrank mit Vitrine
Montana Portray, Schrank mit Vitrine
2 - 3 Wochen
4.499,– €*
Vitrinen Schrank Rise
Montana Vitrinen Schrank Rise
2 - 3 Wochen
2.399 € 1.919,– €*
Regal Bend
Montana Regal Bend
2 - 3 Wochen
1.470,– €*
Kommode Archive
Montana Kommode Archive
2 - 3 Wochen
1.769,– €*
Sideboard Pair
Montana Sideboard Pair
2 - 3 Wochen
1.720 € 1.376,– €*
Regal Read
Montana Regal Read
2 - 3 Wochen
2.665,– €*
Regal-Modul 1112
Montana Regal-Modul 1112
6 - 8 Wochen
406 € 325,– €*
Regal-Modul 1118
Montana Regal-Modul 1118
6 - 8 Wochen
603 € 482,– €*
Coat
Montana Coat
2 - 3 Wochen
445,– €*
Schuhschrank
Montana Schuhschrank
2 - 3 Wochen
453,– €*
Schuhbank
Montana Schuhbank
2 - 3 Wochen
698,– €*
Ovaler Spiegel
Montana Ovaler Spiegel
2 - 3 Wochen
257,– €*
Garderobenpaneel
Montana Garderobenpaneel
2 - 3 Wochen
ab 114,– €*
Kleiderstange
Montana Kleiderstange
2 - 3 Wochen
ab 152,– €*
Zusätzliche Kleiderstange
Montana Zusätzliche Kleiderstange
2 - 3 Wochen
145,– €*
Arzneischrank Aid
Montana Arzneischrank Aid
2 - 3 Wochen
325,– €*
Regaleinheit Compile
Montana Regaleinheit Compile
2 - 3 Wochen
609,– €*
Nachttisch Dream
Montana Nachttisch Dream
2 - 3 Wochen
540,– €*
Kommode Keep
Montana Kommode Keep
2 - 3 Wochen
2.025,– €*
Horizontales Regal Line
Montana Horizontales Regal Line
2 - 3 Wochen
743,– €*
Wandsekretär Note
Montana Wandsekretär Note
2 - 3 Wochen
1.232,– €*
Bank und Regaleinheit Rest
Montana Bank und Regaleinheit Rest
2 - 3 Wochen
1.782,– €*
TV-Bank auf Rollen
Montana TV-Bank auf Rollen
2 - 3 Wochen
415,– €*
Regaleinheit Stay
Montana Regaleinheit Stay
2 - 3 Wochen
779,– €*
TV & SOUND HUB II
Montana TV & SOUND HUB II
2 - 3 Wochen
1.695,– €*
Bücherregal Wave
Montana Bücherregal Wave
2 - 3 Wochen
1.642,– €*
Sideboard mit Spiegel
Montana Sideboard mit Spiegel
2 - 3 Wochen
1.334,– €*
Schlüsselschrank, Unlock
Montana Schlüsselschrank, Unlock
2 - 3 Wochen
442,– €*
TV & SOUND HUB I
Montana TV & SOUND HUB I
2 - 3 Wochen
1.380,– €*
Kommode Classic
Montana Kommode Classic
2 - 3 Wochen
1.899 € 1.519,– €*
Kommode Adorn
Montana Kommode Adorn
2 - 3 Wochen
1.570,– €*
Bücherregal Shift
Montana Bücherregal Shift
2 - 3 Wochen
657,– €*
Later, Spiegel und Modul
Montana Later, Spiegel und Modul
2 - 3 Wochen
570,– €*
Seite 1 von 2
Montana

Montana: die Freiheit der Gestaltung

Wer Montana liest, denkt zuerst an das legendäre Regalsystem von Peter J. Lassen. Dabei hat das dänische Unternehmen von Vater Peter und Sohn Joakim Lassen weit mehr zu bieten als ein Designer-Regalsystem oder Designer-Sideboards. Mit angesehenen Entwürfen von Kasper Salto und Verner Panton deckt Montana Einrichtungsbedarf vom Hocker Guest bis zum Panton-Beistelltisch ab.

Dänischer Purismus von der Insel Fünen

Peter J. Lassen hat geschafft, wovon viele Designer träumen, und stellt seine Entwürfe im eigenen Unternehmen her. Alles begann mit einem genialen Einfall: Wenn man ein Regal in verschiedenen Modulen aufbaut, dann kann man es für ganz verschiedene Zwecke immer wieder anders zusammensetzen: als Box-Regal, Kommode, Hausbar, Office-Regal, HiFi-Regal oder Sideboard u. v. m. Der Kunde gewinnt die maximale Freiheit der Gestaltung und kann sicher sein: farblich und technisch passen die Designer-Sideboards und Designer-Regale bestens zusammen. Mit dieser Idee gründete Peter J. Lassen 1982 auf Fünen das Unternehmen Montana Møbler. Seine Laufbahn begonnen hatte er bei Fritz Hansen, wo er die Stärken des dänischen Designs kennenlernte.

Bei Montana arbeiten heute mehr als 200 Mitarbeiter auf über 19.000 m² daran, formschöne, schlichte und funktionale Einrichtungsgegenstände für anspruchsvolle Kunden herzustellen. Das Sortiment an dänischen Designer-Möbeln kann sich sehen lassen. Wer neben dem Montana-Regalsystem aus Holz einen Akzent setzen will, kombiniert seine modulare Lösung mit einem Drahtregal aus der Feder Verner Pantons. Dazu passt Pantons filigraner Tivoli-Stuhl, ein wahrer Klassiker des Sitzens. Und wenn einmal mehr Gäste als erwartet kommen, ist es gut, den Hocker Guest von Kasper Salto zur Hand zu haben: klappbar und leicht verstaubar.

Montana-Regalsystem – eine Idee für jeden Bedarf

Die großartige Grundidee des Montana-Regalsystems geht auf seinen Vorgänger Regalsystem 6060 zurück. Peter J. Lassen konzipierte es 1974 bereits mit den typischen runden Ecken und der vielfältigen Kombinierbarkeit. Zum ersten Mal war es möglich, Höhe und Breite eines Regals individuell anzupassen, ohne den Schreiner zu rufen. Im System waren flache Sideboards ebenso umsetzbar wie Hochregale. Das Konzept hat Montana über die Jahre konsequent weiterentwickelt: Mit 42 Grundmodulen in vier Tiefen, 42 Lackfarben und sieben anderen Oberflächen spricht der Slogan "Designed by you" heute eine tiefe Wahrheit aus: Denn das dänische Designer-Regal sieht bei jedem Käufer anders aus. Wer sich nichts selbst ausdenken möchte, kann auch den Vorschlägen des Designers Lassen folgen und zum Beispiel das Montana-Box-in-Box-Regal fertig konfiguriert bestellen.

Peter J. Lassen – Design für jedermann

Peter J. Lassen wurde 1930 in Hillerød, Dänemark, geboren. Er schloss ein Fernstudium in Innenarchitektur ab und bewarb sich bei dem renommierten Möbelhersteller Fritz Hansen. Dort lernte er die berühmten Gestalter Arne Jacobsen und Verner Panton kennen. Ihr typisch dänischer Minimalismus inspirierte ihn zu seinem Meisterwerk: dem bedingungslos funktionalen Regalsystem Montana. Er hat es seit seiner Firmengründung 1982 kontinuierlich weiterentwickelt und dem wechselnden Bedarf seiner Zeitgenossen angepasst. Außerdem schuf er Standardlösungen, wie die Montana Box. Sie richten sich an konventionelle Käufer, die eine fertige Lösung einer individuellen vorziehen.

Kasper Salto – gastfreundliches Design

Mit dem Designer-Hocker Guest hat der 1967 geborene Kaspar Salto für Montana ein wahres Highlight gezeichnet: Selten war ein kleiner Klapphocker so bequem, praktisch und ästhetisch ansprechend. Salto lernte ganz klassisch die Möbeltischlerei, ehe er an der Dänischen Hochschule für Design sein Studium abschloss. Seit 2003 arbeitet er mit Thomas Sigsgaard zusammen in Kopenhagen. Salto gewann mit seinen Entwürfen diverse Preise, darunter den Furniture Prize 2003, Engelhardts Mindelegat 2005 und 2010 den Finn Juhl Prize.

Verner Panton

Verner Panton wurde 1926 auf der Insel Fünen geboren. Er liebte klare Formen, die Aufsehen erregen. Sein erster in Serie produzierter Coup war der zerlegbare Bachelor-Chair für Fritz Hansen. Gleich mehrfach schuf er Stühle, die frei schwingend aus einem einzigen Stück bestanden: den S-Chair (Modell 275) aus Schichtholz für Thonet und den Panton Chair für Vitra aus einer speziellen Kunststoffmischung. Und nicht zu vergessen: den bekanntesten bespannten Stahlrohrstuhl, den Tivoli für Fritz Hansen. Dieser Stuhl passt übrigens perfekt zum Panton-Drahtregal. Was Panton auch entwarf, hatte größte Chancen, ein Design-Klassiker zu werden. Seiner Lust am Experiment verdanken wir außerdem so illustre Erfindungen wie die ersten aufblasbaren Sitzelemente und das Konzept zu einem faltbaren Wochenendhäuschen.

Zuletzt angesehen