Filter schließen
von bis
  •  
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 2
Freischwinger S 43
Thonet Freischwinger S 43
4 - 5 Wochen
ab 286,– €*
Stuhl 107
Thonet Stuhl 107
10 Werktage
ab 357,– €*
Freischwinger S 32
Thonet Freischwinger S 32
10 Werktage
ab 720,– €*
Bugholz-Armlehnenstuhl 209
Thonet Bugholz-Armlehnenstuhl 209
10 Werktage
ab 910,– €*
Beistelltisch B 9
Thonet Beistelltisch B 9
10 Werktage
ab 535,– €*
Freischwinger S 64
Thonet Freischwinger S 64
10 Werktage
ab 976,– €*
Pinnwand Akustikwand Canor
Thonet Pinnwand Akustikwand Canor
6 - 8 Wochen
2.475,– €*
Freischwinger S 33
Thonet Freischwinger S 33
10 Werktage
ab 643,– €*
Freischwinger S 34
Thonet Freischwinger S 34
10 Werktage
ab 839,– €*
Freischwinger S 43 F
Thonet Freischwinger S 43 F
10 Werktage
ab 452,– €*
Set Beistelltisch B 9
Thonet Set Beistelltisch B 9
10 Werktage
2.160,– €*
Bugholzstuhl 214
Thonet Bugholzstuhl 214
10 Werktage
ab 666,– €*
Set Beistelltisch B 97
Thonet Set Beistelltisch B 97
10 Werktage
1.077,– €*
Sekretär S 1200
Thonet Sekretär S 1200
2 - 3 Wochen
2.392,– €*
Sessel S 411
Thonet Sessel S 411
10 Werktage
ab 2.254,– €*
Sessel S 35 L
Thonet Sessel S 35 L
10 Werktage
ab 2.231,– €*
Wandgarderobe "S 1520"
Thonet Wandgarderobe "S 1520"
10 Werktage
339,– €*
Loungesessel und Hocker 808, senfgelb
Thonet Loungesessel und Hocker 808, senfgelb
Designer: Formstelle
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
7.051 € 6.346,– €*
Freischwinger "S74F"
Thonet Freischwinger "S74F"
Designer: Josef Gorcica
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
1.571 € 1.178,– €*
Freischwinger "S 81 P"
Thonet Freischwinger "S 81 P"
Designer: Thonet
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
708 € 602,– €*
Freischwinger "S 61V" hoch
Thonet Freischwinger "S 61V" hoch
Designer: Glen Oliver Löw
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
1.499 € 1.274,– €*
Armlehnstuhl "S 43PVF"
Thonet Armlehnstuhl "S 43PVF"
Designer: Mart Stam
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
724 € 651,– €*
Schreibtisch"S 285/2"
Thonet Schreibtisch"S 285/2"
Designer: Marcel Breuer
10 - 12 Wochen
3.613,– €*
Bugholzarmlehnenstuhl "209"
Thonet Bugholzarmlehnenstuhl "209"
Designer: Michael Thonet
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
893 € 759,– €*
Tisch "1404"
Thonet Tisch "1404"
Designer: Stefan Diez
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
1.499 € 1.050,– €*
Armlehnstuhl "404 F", Strukturlack weiß
Thonet Armlehnstuhl "404 F", Strukturlack weiß
Designer: Stefan Diez
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
631 € 473,– €*
Armlehnstuhl "404 F", Strukturlack weiß
Thonet Armlehnstuhl "404 F", Strukturlack weiß
Designer: Stefan Diez
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
631 € 441,– €*
Kinderstuhl "14 KR"
Thonet Kinderstuhl "14 KR"
Designer: Michael Thonet
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
399 € 359,– €*
Armlehnstuhl "S 360 F"
Thonet Armlehnstuhl "S 360 F"
Designer: Delphin Design
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
321 € 273,– €*
Armlehnstuhl "S 843"
Thonet Armlehnstuhl "S 843"
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
2.172 € 1.086,– €*
Armlehnstuhl "S 71 F"
Thonet Armlehnstuhl "S 71 F"
Designer: Glen Oliver Löw
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
982 € 491,– €*
Armlehnstuhl "S 362PFST"
Thonet Armlehnstuhl "S 362PFST"
Designer: Delphin Design
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
774 € 387,– €*
Armlehnstuhl "S 362PFST"
Thonet Armlehnstuhl "S 362PFST"
Designer: Delphin Design
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
564 € 282,– €*
Armlehnstuhl "S 361 F"
Thonet Armlehnstuhl "S 361 F"
Designer: Delphin Design
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
428 € 321,– €*
Armlehnenstuhl ''S 361 SPFST''
Thonet Armlehnenstuhl ''S 361 SPFST''
Designer: Delphin Design
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
565 € 396,– €*
Seite 1 von 2
Thonet

Die Revolution im industriellen Möbel-Design: Thonet

1859 markierte Michael Thonet mit seinem legendären Bugholz-Stuhl Nr. 214 den Beginn einer neuen Ära im Möbel-Design. Die nach langer Forschung ausgereifte Technik, massives Buchenholz mittels Dampf zu verbiegen, ermöglichte das elegante Design und revolutionierte die Logistik: In sechs Einzelteile zerlegt, mit Schrauben und Muttern im Lieferumfang, verschickte das Unternehmen den Stuhl weltweit in nie dagewesenen Stückzahlen.

Neben den Bugholz-Möbeln sind die ikonischen Stahlrohr-Möbel das zweite Standbein des familiengeführten Design-Unternehmens mit Sitz im hessischen Frankenberg.

Pioniere des industriellen Möbel-Designs

Das Unternehmen Thonet blickt auf eine lange Geschichte zurück: 1819 gründete Michael Thonet (1796–1871) eine Bau- und Möbeltischlerei in Boppard am Rhein. Zunächst experimentierte er mit in Leim gekochten Furnierstreifen, bis es ihm gelang, massives Holz durch Dampf zu verbiegen. Die innovative Technik des Holzbiegens legte den Grundstein für bleibenden Erfolg. 1842 holte Fürst von Metternich, Staatskanzler der k. u. k. Doppelmonarchie, Thonet nach Wien. Dort stieg sein schnörkelloser, eleganter Bugholz-Stuhl Nr. 214 schnell zum Inbegriff der Wiener Kaffeehauskultur auf. Unterschiedliche Faktoren begünstigten den bahnbrechenden Erfolg des 214: das elegant reduzierte Design und die neue Fertigungstechnik sowie die neuen logistischen Möglichkeiten.

1927 präsentierte Thonet zur Ausstellung in der Weißenhof-Siedlung seinen zweiten Geniestreich: die Stahlrohr-Möbel. Designer wie Mart Stam, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe gestalteten die innovativen Möbel für Thonet im Bauhaus-Stil. Mart Stam war es auch, der mit seiner Erfindung des Kragstuhls, dem Freischwinger, die Design-Welt maßgeblich prägte. Die Freischwinger galten als Symbol für modernen Wohnraum und Thonet stieg in den 1930er-Jahren zum weltweit größten Hersteller für die Stahlrohr-Möbel auf.

Bis heute kombiniert Thonet traditionelles Handwerk mit modernen Fertigungstechniken und erfindet seine Design-Klassiker immer wieder neu. Damit feiert das Unternehmen stetig große Erfolge. Mit seinem filigranen gebogenen Holzgestell unverkennbar verwandt mit den Bugholz-Möbeln ist das Thonet-Bugholz-Sofa 2000, entworfen von Christian Werner, ein aktuelles Meisterwerk. Neue Design-Highlights, wie der Stuhl „Houdini“ von Stefan Diez und der Stapelstuhl S 262 von Delphin Design, bauen das Programm von Thonet weiter aus.

Thonet__Programm_B_9__S_411_Interieur_breuer

Bugholz-Technik

Nach einigen experimentierfreudigen Jahren hatte Thonet die Bugholz-Technik ausgefeilt. Erst die neue Fertigungsweise ermöglichte das typische schnörkellos-elegante Design und die massenhafte Produktion der legendären Thonet-Stühle. Der ikonische Stuhl Nr. 214, von Michael Thonet selbst gestaltet, war damals das Symbol Wiener Kaffeehäuser, weshalb er heute auch einfach der „Kaffeehausstuhl“ heißt.

Beschwingt in modernes Wohnen

Filigran, funktional und legendär: Das ist das Design der berühmten Stahlrohr-Möbel von Thonet. Neben den Bugholz-Möbeln sind sie der zweite Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens. Der Stuhl S 33 von Mart Stam (künstlerisches Urheberrecht) trat 1927 zur Ausstellung in der Stuttgarter Weißenhof-Siedlung zum ersten Mal ins Rampenlicht.

Marcel Breuer (1902–1981)

Der Architekt und Designer Marcel Breuer arbeitete nach seiner Tischlerlehre einige Zeit bei Walter Gropius, einem der Bauhaus-Gründer. Von 1925 bis 1928 leitete er die Tischlereiwerkstatt seiner ehemaligen Ausbildungsstätte in Dessau. Während des Zweiten Weltkrieges floh er nach Amerika, wo er in New York sein eigenes Architektur- und Design-Studio gründete. Breuer gilt als einer der bekanntesten Designer für Bauhaus-Möbel und als einer der wichtigsten Architekten der Moderne. Einige der legendären Stahlrohr-Möbel aus dem Thonet-Programm, wie die Freischwinger S 32 und S 64, stammen aus seiner Feder.

Michael Thonet (1796–1871)

Der Gründer des Thonet-Imperiums gilt weltweit als der Pionier des Möbel-Designs und der industriellen Möbelfertigung. Mit der Erfindung der Bugholz-Möbel, Möbel aus gebogenem Holz, revolutionierte Michael Thonet das Möbel-Design und die Möbelproduktion. Sein erstes Modell, der Stuhl Nr. 214, feierte innerhalb kürzester Zeit internationale Erfolge.

Ludwig Mies van der Rohe (1886–1969)

Weniger ist mehr – mit diesem Leitsatz prägte Ludwig Mies van der Rohe die moderne Architektur. In jungen Jahren arbeitete der Architekt im Büro von Peter Behrens, wo er Le Corbusier und Walter Gropius traf. 1930 ernannte Walter Gropius van der Rohe zum Direktor des Bauhauses. Während des Zweiten Weltkrieges emigrierte van der Rohe nach Amerika, von wo aus er sich zu einem der einflussreichsten Architekten weltweit entwickelte. Thonet produziert und vertreibt bis heute erfolgreich seinen legendären Stahlrohr-Stuhl, den Freischwinger S 533.

Mart Stam (1899–1986)

Mart Stam, geboren in Purmerend/Niederlande, ist einer der bedeutendsten Architekten und Designer der Moderne. Sowohl als Architekt als auch als Designer experimentierte er mit Stahlrohr-Konstruktionen. Auf ihn geht auch die Erfindung des Freischwingers zurück, den Marcel Breuer weiterentwickelte. Für Thonet entwarf er unter anderem den Design-Klassiker unter den Stahlrohr-Möbeln: den S 43.

Stefan Diez (1971)

Thonet, Wilkhahn, Schönbuch, Rosenthal – die Liste der Unternehmen, für die Stefan Diez gestaltet hat, ist lang und gehaltvoll. 1971 in Freising bei München geboren, absolvierte Diez eine Schreinerlehre, bevor er Industrie-Design an der Akademie der Künste in Stuttgart studierte. Für Thonet entwarf er unter anderem den Holzstuhl 404 und Armlehnstuhl 405.

Zuletzt angesehen