Filter schließen
von bis
  •  
 
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Seite 1 von 10
All Plastic Chair; alle Farben
Vitra All Plastic Chair; alle Farben
2 - 3 Wochen
219,– €*
Stuhl "TipTon"
Vitra Stuhl "TipTon"
10 Werktage
238,– €*
Aluminium Chair EA 104
Vitra Aluminium Chair EA 104
6 - 8 Wochen
ab 1.509,– €*
Aluminium Chair EA 105
Vitra Aluminium Chair EA 105
6 - 8 Wochen
ab 1.550,– €*
Aluminium Chair EA 101
Vitra Aluminium Chair EA 101
6 - 8 Wochen
ab 1.350,– €*
Stuhl "Hal Wood"
Vitra Stuhl "Hal Wood"
10 Werktage
356,– €*
Stuhl Panton Chair
Vitra Stuhl Panton Chair
10 Werktage
249,– €*
Bürodrehstuhl ID Soft
Vitra Bürodrehstuhl ID Soft
10 Werktage
ab 832,– €*
Aluminium Chair EA 108
Vitra Aluminium Chair EA 108
10 Werktage
ab 1.706,– €*
Bürostuhl ID Mesh
Vitra Bürostuhl ID Mesh
10 Werktage
ab 711,– €*
Bürodrehstuhl Physix
Vitra Bürodrehstuhl Physix
2 - 3 Wochen
809,– €*
Bürodrehstuhl HeadLine
Vitra Bürodrehstuhl HeadLine
2 - 3 Wochen
ab 954,– €*
Neu
Bürodrehstuhl MedaPal
Vitra Bürodrehstuhl MedaPal
2 - 3 Wochen
650 € 487,– €*
Neu
Bürodrehstuhl "ID Trim"
Vitra Bürodrehstuhl "ID Trim"
10 Werktage
ab 959,– €*
Stuhl ".03"
Vitra Stuhl ".03"
10 Werktage
438,– €*
Lounge Chair & Ottoman + Geschenk
Vitra Lounge Chair & Ottoman + Geschenk
6 - 8 Wochen
ab 7.290,– €*
Wanduhr Ball Clock
Vitra Wanduhr Ball Clock
2 - 3 Wochen
ab 279,– €*
Skulptur Eames House Bird
Vitra Skulptur Eames House Bird
2 - 3 Wochen
169,– €*
Wanduhr Sunburst Clock
Vitra Wanduhr Sunburst Clock
2 - 3 Wochen
ab 319,– €*
Stuhl "Hal Ply Wood"
Vitra Stuhl "Hal Ply Wood"
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
582 € 495,– €*
Dot Notebook
Vitra Dot Notebook
2 - 3 Wochen
ab 9,– €*
Unterlage Elephant Pad
Vitra Unterlage Elephant Pad
2 - 3 Wochen
25,– €*
Stiftehalter S-Tidy
Vitra Stiftehalter S-Tidy
2 - 3 Wochen
29,– €*
Stiftehalter O-Tidy
Vitra Stiftehalter O-Tidy
2 - 3 Wochen
29,– €*
Wanduhr Sunflower Clock
Vitra Wanduhr Sunflower Clock
2 - 3 Wochen
965,– €*
Papierkorb Happy Bin
Vitra Papierkorb Happy Bin
2 - 3 Wochen
ab 39,– €*
Behälter Toolbox
Vitra Behälter Toolbox
2 - 3 Wochen
29,– €*
Sessel "Plywood LCM" gepolstert, Leder chocolate
Vitra Sessel "Plywood LCM" gepolstert, Leder chocolate
sofort lieferbar Lieferfrist: ca. 3-5 Tage
1.523 € 1.219,– €*
Seite 1 von 10
Vitra

Vitra – ein großer Name in der Design-Geschichte
Seit der Gründung 1950 hat sich Vitra zu einem der weltweit wichtigsten Design-Hersteller entwickelt. Die Vitra AG mit Sitz in Birsfelden bei Basel gestaltet, entwickelt und produziert hochwertige Designer-Möbel und Accessoires für Büro, Wohnraum und öffentliche Räume.
Dem renommierten Design-Hersteller gelingt es, Langlebigkeit, hohe Konstruktionsqualität und ästhetische Formgebung überzeugend miteinander zu verknüpfen. Das von CEO Hanns-Peter Cohn geführte Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit weltberühmten Gestaltern, wie z. B. Charles und Ray Eames, George Nelson oder Verner Panton, die Design-Welt maßgeblich geprägt.

Vitra-Geschichte
Mitte der 1930er-Jahre übernahmen Willi und Erika Fehlbaum ein Ladenbaugeschäft in Birsfelden bei Basel und bauten es kontinuierlich aus. Nach Kriegsende verlegte Fehlbaum die Produktionsstätte nach Weil am Rhein nahe Basel – und nannte sein Unternehmen Vitra.
1953 entdeckte der Unternehmensgründer auf einer USA-Reise die Arbeiten von Charles und Ray Eames und erwarb die Lizenzen. Vor allem mit ihren Sitz- und Liegemöbeln feierten Vitra und das Designer-Paar bald große Erfolge – der internationale Durchbruch des Schweizer Design-Unternehmens war geschafft.

01-charles-ray-eames-vitra-designfunktion
 
Bis heute produziert Vitra Design-Klassiker von Eames wie den Lounge Chair, Alu Chair oder Plastic Chair. Berühmte Designer wie Verner Panton, der den Panton Chair entwarf, Alexander Girard, George Nelson, Antonio Citterio, Jasper Morrison, Konstantin Grcic und Alberto Meda reihen sich ein in die Riege der berühmten Designer bei Vitra. Viele ihrer Entwürfe sind nicht mehr aus öffentlichen Räumen wegzudenken. Beispielsweise tagen die Abgeordneten des Bundestages in Berlin auf blauen Vitra-Bürostühlen von Mario Bellini.
Vitra vereint erstklassiges Design mit ausgeprägtem Ingenieurswissen. Dafür steht auch der Vitra Campus. Das Firmenareal ist nicht nur Produktionsstätte, sondern auch Design- und Architektur-Museum.

Vitra Campus
Er ist ein einzigartiger Anziehungspunkt für Architektur- und Design-Liebhaber aus aller Welt: der Vitra Campus. Das Firmengelände in Weil am Rhein verbindet Architektur, Design und industrielle Fertigung miteinander.
Jedes einzelne Gebäude, von den Produktionshallen über das Museum und die Ausstellungsräume bis hin zu Pforte und Bushaltestelle, ist architektonisch bemerkenswert. In mehrstündigen Führungen über das Gelände erleben Besucher hier einzigartige Architektur und exzellentes Design. Das Gelände beherbergt unter anderem das weltberühmte Vitra Design Museum, das Lounge Chair Atelier und den Vitra Flagship Store. Ein Tag auf dem Vitra Campus ist ein wahres Design-Erlebnis!
Dem Großprojekt ging ursprünglich eine Katastrophe voraus: 1981 brannte fast die Hälfte der Produktionsstätten ab. Rolf Fehlbaum, damals seit vier Jahren Leiter des Unternehmens, erkannte jedoch die Chance in der Katastrophe und plante eine architektonische Neuausrichtung des Geländes. Nach dem großen Brand entstand Schritt für Schritt ein Architektur-Park mit Gebäuden unter anderem von Nicholas Grimshaw, Zaha Hadid oder Herzog & de Meuron.

02-Vitra-Campus-designfunktion
 
Vitra Design Museum
Vitra besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen zu industriellem Möbeldesign und Leuchten – und stellt sie der Öffentlichkeit zur Verfügung. Das Gebäude stammt von dem amerikanischen Architekten Frank O. Gehry. Durch die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit weltberühmten Designern verfügt Vitra zudem über die Nachlässe bedeutender Gestalter wie Charles und Ray Eames, Alexander Girard, Anton Lorenz, George Nelson oder Verner Panton. Die detaillierte Archivierung und Pflege der Nachlässe ermöglicht es dem Museum, in wechselnden Ausstellungen den gesamten Entstehungsweg populärer Designer-Stücke nachzuzeichnen – von ersten Skizzen bis zu fertigen Prototypen und Architektur-Modellen. Das Museum zeigt Möbel von den bekanntesten Industriedesignern wie George Nelson, Alvar Aalto, Verner Panton, Jean Prouvé oder Michael Thonet. Neben der hauseigenen Sammlung präsentiert Vitra Sonderausstellungen rund um zeitgenössisches Design, Design-Geschichte und zu unterschiedlichen Themen aus der Design-Welt.

VitraHaus
Der Blickfang auf dem Vitra Campus ist das VitraHaus. Das Architektenduo Herzog & de Meuron entwarf das höchste Gebäude auf dem Vitra Campus. Mit seiner verschachtelten Architektur aus vielen ineinander geschobenen Häusern wirkt es von allen Seiten faszinierend. Im VitraHaus sind der Flagship Store und die Vitra Home Collection untergebracht. Der Besucher erlebt hier die legendären Design-Klassiker des traditionsreichen Unternehmens in inszenierten Einrichtungsarrangements sowie Ensembles zeitgenössischer Designer. Außer dem gigantischen Showroom über vier Stockwerke gibt es im Erdgeschoss des VitraHauses noch den Shop sowie das Lounge Chair Atelier und ein Café.

03-VitraHaus_designfunktion
 
Lounge Chair Atelier
Begleiten Sie einen Klassiker bei seiner Entstehung: Im Lounge Chair Atelier können Besucher einzelne Produktionsschritte des berühmten Sessels verfolgen. Die offene Werkstatt befindet sich im Erdgeschoss des VitraHauses. 1965 entwarf Charles Eames den legendären Lounge Chair, der bis heute nahezu unverändert produziert wird – und nach wie vor ein gefragtes Design-Möbelstück ist.

Vitra Living
Vitra Living ist die Produktlinie des Design-Herstellers für den privaten Wohnbereich. Design-Möbel wie Vitra-Esstisch, Vitra-Sofas sowie Plastic Armchair und Lounge Chair setzen Akzente in den eigenen vier Wänden und schaffen eine wohnliche Atmosphäre. Brandneu bei Vitra Living: die Linie Vitra Home Complements. Diese Linie fasst Wohnaccessoires wie die Wooden Dolls oder die George Nelson Clock, Textilien und kleine Möbel in einem Bereich zusammen. Mit der neuen Produktlinie erweitert das Unternehmen die Sparte der Accessoires um viele neue Liebhaber-Stücke. Den Schwerpunkt bilden Accessoire-Entwürfe und Textil-Designs des Designers Alexander Girard. Aber auch Klassiker von George Nelson, Charles und Ray Eames sowie einzigartige Objekte zeitgenössischer Gestalter bereichern die Kollektion.

Vitra Office
Innovativ, funktional und einzigartig im Design. Diese Eigenschaften vereinen die hochwertigen Vitra-Büromöbel für den Office-Bereich. Sie prägen weltweit das Interieur vielfältiger Arbeitswelten: Klassiker wie die Vitra Aluminium Group, die Bürodrehstühle Physix und Headline oder der Vitra-Chefsessel und der Vitra-Konferenzstuhl. Die zeitlos gültige Formgebung der robusten Büromöbel stammt von Design-Ikonen wie Jean Prouvé, Alberto Meda, Mario und Claudio Bellini oder Ronan und Erwan Bouroullec.

Vitra Public
Was haben das Brandenburger Parlamentsgebäude in Potsdam, das Museé de Photographie in Chaleroi/Belgien und der Terminal 2 des Flughafens in München gemeinsam? Sie sind mit stilvollem Mobiliar von Vitra ausgestattet. Weltweit setzen Planer und Gestalter die hochwertigen Vitra-Objektmöbel in großen öffentlichen Räumen ein, darunter die Vitra-Besucherstühle, den Aluminium Chair oder Vitra-Konferenzstühle, den Tip-Ton-Stapelstuhl oder den Hal Wooden Chair, um nur einige zu nennen. Auch das Interieur zahlreicher Hotels sowie Designermöbel für die Kantine entwickeln die Gestalter für Vitra. Die Formgebung der Möbelstücke von Vitra Public stammt unter anderen von Charles und Ray Eames, Edward Barber & Jay Osgerby und Jasper Morrison.

Vitra-Designer
Legendäre Top-Designer verleihen den Objekten des Schweizer Möbelherstellers ihre Einzigartigkeit. Mit einem guten Gespür für Form und Funktionalität produziert Vitra bis heute Design-Klassiker genauso erfolgreich wie neue Produkte zeitgenössischer Designer – die wiederum das Potenzial haben, wahre Design-Ikonen zu werden.

Charles und Ray Eames (1907–1978, 1912–1988)
Die Geschichte von Vitra ist eng mit Charles und Ray Eames verknüpft: Dem Unternehmen gelang in den 1950er-Jahren der internationale Durchbruch mit Entwürfen des amerikanischen Designer-Ehepaares. Design-Klassiker wie der legendäre Eames Lounge Chair von 1953, der Eames Plastic Armchair oder die Alu-Chair-Familie haben bis heute nichts an Aktualität eingebüßt und werden nach wie vor erfolgreich produziert. Das Ehepaar brachte von seinen langen Reisen auch Inspirationen mit, die sie in Accessoires wie dem Eames House Bird gestalterisch umsetzten. Vitra und Eames sind Namen, die seit der Gründung eng zusammengehören.

04-charles-ray-eames-designfunktion

Verner Panton (1926–1998)
Der dänische Architekt und Designer gilt als einer der einflussreichsten Gestalter des 20. Jahrhunderts: Er war einer der Vorreiter für Pop-Art im Möbeldesign. Nach dem Studium arbeitete Verner Panton für das Design-Studio von Arne Jacobsen. Den internationalen Durchbruch feierte er 1967 mit seinem legendären Panton Chair für Vitra. Bis heute produziert Vitra den Stuhl nahezu unverändert – auch als Panton Chair Junior.

05-Verner-Panton-designfunktion

Alberto Meda (geb. 1945)
Der Industriedesigner Alberto Meda wandte sich erst nach einer technisch orientierten Karriere Anfang der 1980er-Jahre dem Produktdesign zu. Vor allem seine Bürodrehstühle für Vitra, wie der Meda Chair (1996), der filigrane Meda Slim (2004) und Physix (2012), feierten weltweit große Erfolge. Mit dem Bürodrehstuhl Physix  läutete Meda eine neue Ära der bequemen Sitzgelegenheiten im Office-Bereich ein: Er kombinierte dabei einen flexiblen Rahmen mit elastischen Bezügen und einer stabilisierenden Mechanik-Einheit.

06-Alberto-Meda_designfunktion

Alexander Girard (1907–1993)
Der US-amerikanische Designer ist berühmt für seine Textil-Designs mit bunten Mustern und geometrischen Formen. Die Produktlinie Vitra Accessoires zeigt viele seiner legendären Textil-Designs – sie sind bis heute hochaktuell. Die Wooden Doll von Girard ist ein beliebtes Wohnaccessoires zwischen Spielzeug und dekorativem Element. Highlights im Raum setzen auch die Vitra-Kissen und Vitra-Figuren des berühmten Designers.

07-Alexander-Girard_designfunktion

George Nelson (1908–1968)
Wer kennt sie nicht, die Vitra-Uhr George Nelson Clock? Oder die Vitra Ball Clock? Die beiden Uhren des Designers und Architekten George Nelson zieren mit ihrem zeitlosen Design nach wie vor weltweit zahlreiche Wände. Berühmte Werke der US-amerikanischen Design-Ikone sind auch das spektakuläre Sofa Marshmallow und der Coconut Chair für Vitra.

08-George-Nelson-designfunktion

Jasper Morrison (geb. 1959)
Dezent, nützlich, verantwortungsvoll: So stellt sich Jasper Morrison gutes Design vor. Das Konzept hat der Londoner Industriedesigner in seinem Basel Chair (2008), in der Hal-Wood-Stuhl-Familie oder dem Rotary Tray (2014) umgesetzt. Für seine Designs interessieren sich Museen weltweit – allen voran das MoMA in New York.

Jean Prouvé (1901–1984)
Er gilt als einer der herausragenden europäischen Konstrukteure: Der französische Kunstschmied, Architekt und Designer Jean Prouvé. In Zusammenarbeit mit der Familie Prouvé produziert Vitra seit 2002 die Möbel-Entwürfe des Ausnahmetalentes neu. Herausgekommen sind dabei Design-Größen wie der Vitra-Stuhl Standard, der Vitra-Schreibtisch Compas Direction und die Prouvé Raw Office Edition.

Ronan und Erwan Bouroullec (geb. 1971, 1976)
Von kleinen dekorativen Elementen bis zu großen Architektur-Projekten: Die Brüder Ronan und Ewan Bouroullec arbeiten in ihrem Pariser Design-Studio an unterschiedlichsten Projekten. Das Vitra-Regal Corniches, der Slow Chair, der Besucherstuhl Softshell oder die Workbays 90 sind einige ihrer einzigartigen Arbeiten für das Schweizer Design-Unternehmen. Mit ihren unkonventionellen Design-Ideen feierten die Brüder bereits weltweit große Erfolge.

Isamu Noguchi (1904–1988)
Im Zentrum der Arbeit des US-amerikanischen Designers und Bildhauers mit japanischen Wurzeln stand eine Leben lang die Liebe zum plastischen Gestalten – er war Landschaftsarchitekt, Bühnenbildner und Bildhauer gleichzeitig. Für das Schweizer Design-Unternehmen gestaltete er unter anderen den Noguchi Coffee Table, den berühmten Prismatic Table, die Stehleuchte Akari oder den Vitra Dining Table.

Edward Barber und Jay Osgerby (beide geb. 1969)
Das Duo Edward Barber und Jay Osgerby gründete 1996 sein erstes Design-Studio in London. Dort entwarfen sie unter anderem den gefeierten Stapelstuhl Tip Ton für Vitra.

Antonio Citterio (geb. 1950)
Er vereint gekonnt hohe Funktionalität mit hervorragendem Design. Sein Kernthema: die Gestaltung produktiver Arbeitswelten. Der italienische Architekt und Designer Antonio Citterio entwickelte beispielsweise den Vitra-Bürosthl ID Trim, den AC4 und die Modelle ID Mesh und ID Soft. Für seine Design-Entwicklungen erhielt er zahlreiche Preise. Die Royal Society for the Encouragement of Arts, Manufacturers & Commerce ernannte ihn 2007 zum Royal Designer for Industry.

Hella Jongerius (geb. 1963)
Die niederländische Designerin Hella Jongerius prägt maßgeblich die Farb- und Material-Welt von Vitra. Die Vitra-Sitzauflage Seat Dots, der Hocker Mochi oder das Elephant Mouse Pad sind einige ihrer Arbeiten für das Schweizer Design-Unternehmen.

Berühmte Vitra-Produkte

Eames Plastic Chairs
Eine komfortabel geschwungene Plastikschale auf einem filigranen Unterbau: So steht der Design-Klassiker von Charles und Ray Eames allzeit gültig im Esszimmer. Vitra hat mit ihm einen wegweisenden Esszimmerstuhl im Sortiment. Die einteilige Sitzschale serienreif zu gestalten, war seinerzeit ein Durchbruch. Sie erhalten den Stuhl als Eames Plastic Side Chair oder als Eames Plastic Armchair, wenn Sie auf Armlehnen nicht verzichten möchten.

Eames Lounge Chair
Der Clubsessel der Moderne: Der Eames-Lounge-Sessel tradiert die alten Werte des gemütlichen, herrschaftlichen Sitzens in die neue Zeit des Bauhaus-Designs. Perfekt verarbeitet und von Hand zusammengefügt, steht das modular aufgebaute Möbelstück mit zeitloser Schönheit in jedem Raum. Vitra hat den Klassiker von Charles und Ray Eames in der Originalgröße und in einer neuen, den größer gewordenen Menschen angepassten Variante im Angebot.

Eames Aluminium Chair Group
Für einen Kunstsammler von Charles und Ray Eames in Kleinstserie entworfen, wurde der Eames Aluminium Chair schnell zu einem Designklassiker. Er führt das Feld der Designer-Konferenzstühle weltweit an. Vitra hat ihn in verschiedenen Varianten im Programm: in einer leichteren Machart als Designer-Dining-Chair für den privaten Essbereich, mit hoher Lehne als Lounge Chair und schließlich den robusten Konferenzstuhl im Büro, auf Wunsch als Drehstuhl.

Panton Chair
Mit dem Freischwinger Panton Chair zeigt Vitra, wozu strapazierfähiger Kunststoff in der Lage ist: Der unglaublich formschöne und dabei bequeme Stuhl von Verner Panton eignet sich für Innenräume genauso wie für draußen.

Plywood Group
Verformtes Schichtholz in seiner schönsten Form: Der Plywood Lounge Chair, von Charles und Ray Eames gestaltet und von Vitra anspruchsvoll produziert, wirkt zeitlos und robust. Wer es etwas weicher mag, bestellt ihn einfach mit Sitzpolster.

Bildrechte
© vitra
© Eames Office, LLC (eamesoffice.com)


Zuletzt angesehen